Kursnummer: 20A162122

Tagesfahrt: Würzburg

Die Altstadt und die Festung Marienberg

Die Festung Marienberg ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt Würzburg und zugleich Zeugnis einer mehr als 1000-jährigen Geschichte.
Nach der Ankunft in Würzburg haben Sie zunächst Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt selbst zu erkunden. Um 13 Uhr beginnt die kombinierte dreistündige Burg- und Stadtführung auf der Festung Marienberg (Transfer mit dem Bus aus der Altstadt). Mit der Marienkirche, dem Brunnenhaus und dem Fürstengarten streift die Burgführung die wichtigsten Bauteile der Festung und Sie können einen traumhaften Ausblick über die Würzburger Altstadt genießen.
Zu Fuß gelangen Sie dann hinunter in die Altstadt (ca. 90 Höhenmeter, 15min), wo sie der zweite Teil der Führung zu einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten führt, die Zeugen der wechselvollen Geschichte Würzburgs sind: u.a. das historische Rathaus, der Dom St. Kilian, das Falkenhaus mit Rokokofassade und die gotische Marienkapelle (ca. 5 km Fussweg).
Im Anschluss haben Sie wieder Zeit zur freien Verfügung, um z. B. das Lusamgärtchen mit dem Grabdenkmal von Walther von der Vogelweide zu besuchen, oder vielleicht bei einem fränkischen Wein, den Blick von der Alten Mainbrücke auf die Festung Marienberg und die berühmten Weinberge zu genießen.

kurstermine

  • Sa, 15.08.2020, 08:30 - 20:30 Uhr, Kornwestheim, Bahnhof (Westausgang/Fernbushalt/Salamander)

kursort

Kornwestheim, Bahnhof (Westausgang/Fernbushalt/Salamander)
Stammheimer Str. 10
70806 Kornwestheim

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 15.08.2020, 08:30 - 20:30 Uhr

Kursnummer20A162122
Dozentin/Dozent N.N.
Zeitraum/Dauer1x, 15.08.2020
OrtBahnhof Westausgang (Fernbushalt gegenüber Salamander)
Gebühr40,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
 Der Anmeldeschluss ist am Mo., 20. Juli, danach ist keine kostenlose Stornierung mehr möglich. Rückfahrt ist für 18.15 Uhr vorgesehen. Führungs- und Fahrtkosten sind in der Gebühr enthalten.
HinweiseWir sind mit einem Bus von "Hönes-Reisen" unterwegs.
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import