Liebe Freundinnen und Freunde unserer
Schiller-Volkshochschule,

das vergangene Jahr war ein besonderes für die Schiller-Volkshochschule des Landkreises Ludwigsburg: Sie konnte auf ihr 70-jähriges Bestehen und 70 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit zurückblicken. Das haben wir im September 2016 in einem Festakt gefeiert – mit illustren Gästen und vielen Kursleitenden und Teilnehmenden aus allen Programmbereichen. Die große Festgemeinde zeigte, dass die Schiller-vhs im Landkreis fest verankert ist und große Wertschätzung erfährt.

Als Landrat des Landkreises Ludwigsburg freue ich mich, dass die Landesregierung in ihrer  Koalitionsvereinbarung der allgemeinen Weiterbildung auch die Wertschätzung gewährt, die sie verdient. Dort heißt es: „Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zur Teilhabe an unserer Gesellschaft und ihrer Entwicklung. Angebote und Möglichkeiten zur Weiterbildung gewinnen angesichts des Wandels an Bedeutung. Wir wollen die Weiterbildung stärken und insbesondere bei Schulabbrechern, Geringqualifizierten, funktionalen Analphabeten, Migranten sowie Flüchtlingen Bildungs- und Beratungsmaßnahmen intensivieren bzw. neu einführen, um ihre Integration zu fördern und Chancen in der Berufswelt zu eröffnen.“ Die Anforderungen sind mit der Zeit gewachsen: Seit vielen Monaten ist die vhs zentraler Ansprechpartner und Dienstleister für Deutsch und Integrationskurse und eine große Stütze für die Flüchtlingsarbeit im Landkreis.

Trotz dieser zentralen großen Herausforderung konnten auch andere Bereiche ausgebaut werden. So gibt es ab diesem Semester 28 Bildungswerkstätten statt seither 23! Aber auch den Vortrag von Steffen Pross zum Thema „Rechtsextremismus im Südwesten“ in Kirchheim am Neckar lege ich Ihnen besonders ans Herz. Als ganz neue Veranstaltungsreihe kündigt sich das Marbacher Forum Zeitgeschehen an. Unter dem Thema „Digitale Welten – Wohin geht die Reise?“ greift unsere Schiller-vhs – unterstützt von vier Ehrenamtlichen – eines der brisantesten Themen unserer Zeit auf.

Die bewährte Reihe „Politik.Live“ wird mit aktuellen Themenbezügen fortgeführt. Studienreisen, Kunst- und Kulturfahrten sowie breit gefächerte Vorträge erweitern den Horizont. Das Programm ist auch im neuen Semester umfassend aufgestellt und richtet sich an Personen jeden Alters sowie an bestimmte Zielgruppen: So sind besonders Kurse zum Umgang mit Tablet und Smartphone für ältere Menschen stark nachgefragt, aber auch „Nischen“, wie seltene Sprachen, finden ihre Interessenten. Gesundheit und gesunde Ernährung sind Themen in Vorträgen, in Gymnastik- und Entspannungskursen sowie in Kochkursen von Spätzle bis Sushi. Künstlerische Kurse bieten die Möglichkeit, kreativ zu arbeiten, wie es allein zuhause oft nicht machbar ist.

Ein solch umfangreich gedeckter Tisch braucht auch viele Köche – vor allem solche mit Know-how und Energie. An unserer Schiller-vhs entwickeln die Mitarbeitenden die richtige Rezeptur. Dass das Menü schmeckt, beweist die hohe Teilnehmerzahl, die ich unserer Volkshochschule auch weiterhin wünsche. Ich danke allen Beschäftigten der Schiller-vhs herzlich für ihre Kreativität, ihre hohe Belastbarkeit und Ausdauer sowie den über 700 Kursleitenden für ihren hervorragenden Unterricht für so viele unterschiedliche Menschen und Erwartungen.
 

 

Ihr Dr. Rainer Haas
Landrat des Landkreises Ludwigsburg