Liebe Freundinnen und Freunde unserer
Schiller-Volkshochschule,

was schätzen Sie am meisten an unserer Schiller-Volkshochschule? Hierauf gibt es sicher viele Antworten. Ist es für Sie persönlich vielleicht das umfassende, hochwertige und für alle Menschen zugängliche Weiterbildungsangebot? Oder die Möglichkeit, das eigene Leben durch einen erweiterten Horizont, neue Sozialkontakte, verbesserte berufliche Perspektiven oder eine gesteigerte Gesundheitskompetenz zu bereichern?

Diese Aufgaben sind allesamt immens wichtig – für jeden Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft als Ganzes. Gerade in einer Zeit, in der viele von uns das Gefühl haben, dass verschiedene Entwicklungen auf der Welt verunsichern und Bedenken wecken, braucht es mehr denn je die Volkshochschulen. Mit ihrer Zuverlässigkeit, ihrem breit gefächerten Angebot und insbesondere mit ihrer unvergleichbaren Kompetenz, gesellschaftlich bedeutsame Themen aufzugreifen und mit informativ-bildenden, Orientierung gebenden und Sinn stiftenden Angeboten darauf zu antworten, erfüllen sie einen sehr wichtigen Auftrag.

Ein Thema, das spätestens seit dem Sommer 2018 zu Recht mit neuer Dringlichkeit wahrgenommen wird, ist der Klimawandel sowie die Frage, wie man ihm entgegentreten kann. Der extrem heiße und trockene Sommer 2018 hat viele Menschen aufgeschreckt. Trotz allen Genusses der lauen, langen Sommernächte war eine Frage immer präsent: „Fühlt sich so Klimawandel an?“ Eine Frage, die sich bei vielen Menschen anschließt, ist: „Was kann ich persönlich tun, um das Klima zu schützen?“

Mit dem Fokusthema Klima- und Naturschutz hat die Schiller-vhs im vergangenen Semester den Nerv der Zeit getroffen. Die Semesterauftakt-Veranstaltung mit TV-Wettermoderator Sven Plöger letzten September  in Kornwestheim war komplett ausverkauft. Spätestens seitdem wissen wir: Bei der Klimarettung kommt es auf die kleinen Schritte jedes Einzelnen an. Die Summe macht das Ganze!

In diesem Sinne freuen wir uns ganz besonders, dass die mehr als 700 Besucher dieser Veranstaltung im Gegenzug für kostenloses Mineralwasser so großzügig gespendet haben, dass künftig zwei neue Feldahorn-Bäume in der Theodor-Heuss-Straße in Kornwestheim zur CO2-Verringerung beitragen
können. Auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender – so sieht gelebter Klima- und Naturschutz aus! Ein besonderer Dank für diese Aktion geht auch an die Mitarbeitenden der Schiller-vhs, die mit ihrem Engagement gezeigt haben, dass ihnen über die Planung
und Durchführung von Veranstaltungen hinaus der aktive Umweltschutz ein großes Anliegen ist.

Der Klima- und Naturschutz wird auch in diesem Frühjahr-/Sommersemester 2019 das Fokusthema sein. Zu wichtig ist die Sensibilisierung und Information bei diesen Fragestellungen, zu facettenreich die möglichen Weiterbildungsveranstaltungen, um dieses Thema auf nur ein Semester zu begrenzen.
Das neue Semester wird offiziell am 20. Februar mit der Live-Reportage „Sagenhaftes Island“ von Olaf Krüger in Besigheim eröffnet. Während der darauf folgenden Monate warten mehr als 70 Vorträge, Führungen, Exkursionen und Kurse aus dem Klima- und Naturschutzbereich darauf, von Ihnen im Programm entdeckt und besucht zu werden. Sie erkennen diese Veranstaltungen leicht am Baumsymbol, das auch die Mitte des Programmheft-Deckblattes ziert.

Darüber hinaus finden Sie selbstverständlich mit mehr als 1.700 Veranstaltungen wie gewohnt die komplette Spannbreite unseres vhs-Angebots im neuen Programm. Machen Sie regen Gebrauch davon, probieren Sie Neues aus, greifen Sie zu Bewährtem oder verschenken Sie Kurse: Es wird immer eine Bereicherung sein! Wie schon Menander, ein griechischer Komödiendichter im 3. Jahrhundert vor Christus wusste: „Bildung ist ein unentreißbarer Besitz.“.

Wir freuen uns auf Sie.

 

 

Dr. Rainer Haas
Landrat des Landkreises Ludwigsburg