Kursnummer: 24A160501

UNESCO Weltkulturerbestadt Bamberg

Vielfältige Heimat erLeben

  • (c) pixabay
  • (c) pixabay
  • (c) pixabay

Tag 1:
7.30 Uhr Abfahrt am ZOB Ludwigsburg, Steig 14
8:00 Uhr Zustiegsmöglichkeit in Marbach am Neckar
Fahrt nach Gößweinstein (Fränkische Schweiz), geführte Besichtigung der bekannten Wallfahrtskirche von Gößweinstein. Dieses monumentale Gotteshaus, dessen beide Türme majestätisch ins Land grüßen, ist das Ziel vieler Kunstfreunde. Schließlich gehört die von 1730 - 1739 errichtete Kirche zu den bedeutendsten Schöpfungen der Spätbarockarchitektur Frankens und gilt als sakrales Meisterwerk des großen Architekten Balthasar Neumanns, dessen Schloss- und Kirchenbauten einen Höhepunkt der Barockarchitektur in Europa bilden.
Anschließend geht es auf einen typischen Fränkischen Bauernhof, wo Sie zu einem Fränkischen Vesperteller erwartet werden und etwa über das Schnapsbrennen erfahren. So gestärkt unternehmen Sie eine kleine Rundfahrt durch die bizarre Felslandschaft der Fränkischen Schweiz. Dabei besuchen Sie das kleine Städtchen Tüchersfeld mit seiner Felsenburg
und das malerische Felsenstädtchen Pottenstein.
Am späten Nachmittag erreichen wir unser zentral gelegenes Hotel in Bamberg. Abendessen individuell.

Tag 2:
Nach dem Frühstück im Hotel erhalten Sie eine Erlebnisführung in Bamberg zu Fuß. Sie erleben, wie einmalig Bamberg ist. Im historischen Stadtensemble mit Kirchen und Klöstern, mit Brücken, engen Gassen und Plätzen, mit
Fachwerkhäusern und Barockfassaden spüren Sie noch heute den Zauber der Vergangenheit. Nach der Stadtführung bummeln wir zur Anlegestelle in "Klein-Venedig", um von dort eine 90minütige Schifffahrt zu machen. Erleben Sie die malerisch an der Regnitz gelegenen Fischerhäuschen bei einer romantischen Schifffahrt auf der Regnitz. Anschließend genießen Sie Freizeit für eine Mittagspause. Am Nachmittag ist eine Themenführung "Erlebnis Gärtnerstadt" eingeplant. Seit dem Mittelalter wird mitten in der Domstadt Gemüsegartenbau betrieben. Schon damals exportierten die Bamberger Gärtner ihre Produkte weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Die mittelalterlichen Strukturen der Hausgärten sind sichtbar erhalten, bundesweit sind solche Anbauflächen inmitten einer Stadt einmalig. Kein Wunder, dass diese innerstädtischen Gärtnerflächen wesentlich zur Ernennung Bambergs zum UNESCO-Weltkulturerbe beigetragen haben. Im Rahmen der Führung besuchen wir das Gärtner- und Häckermuseum,und einer der
vielen Gärtnereibetriebe.
Am Abend erleben Sie in einer Brauereigaststätte eine typische Bierverkostung (6 Biere) mit typischem Bamberger Abendessen.

Tag 3:
Nach dem Frühstück im Hotel spazieren wir gemeinsam zum Bamberger Dom. Dort erhalten wir eine Führung. Dom, Domschatz und Kreuzgang bieten
herausragende kulturhistorische Erlebnisse und Highlights der europäischen Kunstgeschichte. Der Dom wurde durch das heiliggesprochene Kaiserpaar Heinrich und Kunigunde im frühen 11. Jahrhundert erbaut, brannte mehrmals ab und wurde zwischen 1200 bis 1237 ein zweites Mal errichtet. Die Architektur begeistert in ihrer klaren Formensprache. Der berühmte und namenlose Bamberger Reiter und die Skulpturen des Domes suchen
Ihresgleichen in Deutschland: die französischen Einflüsse sind unverkennbar! Kein geringerer als Tilman Riemenschneider fertigte das Kaisergrab, Veit Stoß schnitzte den Marienaltar. Über den gotischen Kreuzgang betreten Sie das Diözesanmuseum, der mit hochkarätigen Skulpturen bestückt ist. Die weltweit bedeutendsten Textilien, wie der aus dem 11. Jahrhundert erhaltene Sternenmantel, ein Meisterwerk der mittelalterlichen Textilkunst, der erhaltene Ornat von Papst Clemens II. sowie das größte erhaltene ottonische Kreuz sind Höhepunkt des Museums.
Mittag erfolgt die Abfahrt ab dem Hotel nach Volkach am Main. Die Weinstadt Volkach - das Zentrum der Mainschleife - lockt mit einer über 1.100jährigen Geschichte Menschen aus nah und fern in seine historische Altstadt. Hier haben Sie nach Ankunft Zeit und Gelegenheit für eine Mittagpause. Im Anschluss erfahren Sie bei einem geführten Stadtrundgang alles über das romantische Fachwerkstädtchen und seine Sehenswürdigkeiten.
Am späten Nachmittag erfolgt die Rückfahrt über Marbach nach Ludwigsburg

Gebühr
pro Person im Doppelzimmer 465 €
pro Person im Einzelzimmer: 535 €
Anmelde- und Stornoschluss: Mittwoch, 20. März

In der Gebühr sind folgende Leistungen enthalten:
2 Übernachtungen mit Frühstück im 3*Best Western Hotel in Bamberg, 1 Abendessen mit Bierverkostung in Brauereigaststätte,1 Fränkischer Vesperteller, geführte Busrundfahrt Fränkische Schweiz, Stadtführung Weltkulturerbestadt Bamberg, Führung Gärtnerstadt Bamberg, Schifffahrt auf der Regnitz, Domführung in Bamberg, Stadtführung, Sicherungsschein nach §651 BGB, Reiseveranstalterhaftung, Reisebegleitung durch die vhs.
Reiseveranstalter B-Travel

kurstermine

  • Di, 18.06.2024, 07:30 - 19:00 Uhr, Ludwigsburg, Bahnhof
  • Mi, 19.06.2024, 09:00 - 21:00 Uhr, Ludwigsburg, Bahnhof
  • Do, 20.06.2024, 09:00 - 19:00 Uhr, Ludwigsburg, Bahnhof

kursort

Ludwigsburg, Bahnhof
Bahnhofstraße
71638 Ludwigsburg

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 18.06.2024, 07:30 - 19:00 Uhr

Kursnummer24A160501
Dozentin/DozentConstanze Weis
Zeitraum/Dauer3x, 18.06.2024
OrtBahnhof, Bahnhofstraße
Gebühr535,00 €
Erm. Gebühr465,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import