Kursnummer: 24A082919

Den Neckar erwandern und entdecken

Von der Quelle in Villingen-Schwenningen bis zu seiner Mündung in Mannheim

  • (c) Sebastian Wenzel
  • (c) Sebastian Wenzel
  • (c) Sebastian Wenzel
  • (c) Sebastian Wenzel
  • (c) Sebastian Wenzel
  • (c) Sebastian Wenzel

Mit 362 Kilometern ist er der fünftlängste Nebenfluss des Rheins, Deutschlands längstem Fluss. Was macht den Neckar aber aus? Was bedeutet er für sein urbanes Umfeld, durch welche Regionen fließt er?

Der Stuttgarter Fotograf Sebastian Wenzel machte sich Anfang 2022 auf den Weg, um diesen "heftigen, bösen, schnellen Fluss", wie die korrekte Übersetzung von Neckar aus dem Keltischen heißt, übers Jahr hinweg zu erkunden.
Der Verlauf des Flusses ist in sechs Abschnitte eingeteilt, die sich durch ihren Charakter unterscheiden lassen. Lang gezogene Täler, vielfältige Naherholungsgebiete und bedeutende Weinanbaugebiete mit atemberaubenden Aussichten auf Flussschleifen stehen im Kontrast zu industriellen Großstädten, wie der Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Neckarhafen sowie den Hafenstädten Heilbronn und Mannheim.

Der Vortrag beginnt mit einem rund 20-minütigen Film, der den Verlauf des Neckars sowohl von der Luft aus als auch vom Ufer aus wiedergibt.
Anschließend erzählt Sebastian Wenzel über seine Erlebnisse während der Wanderung und stellt die abwechslungsreichen Highlights, wie Naturidyll, aussichtsreiche Orte, Burgen, Schlösser und Ruinen, Industriedenkmale und historische Orte vor, die sich meist direkt am Ufer des Neckars befinden.

kurstermine

  • Di, 16.04.2024, 19:00 - 20:30 Uhr, Ingersheim, Residenz Evangelische Heimstiftung

kursort

Ingersheim, Residenz Evangelische Heimstiftung
Wilhelmstraße 2
74379 Ingersheim

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 16.04.2024, 19:00 - 20:30 Uhr

Kursnummer24A082919
Dozentin/DozentSebastian Wenzel
Zeitraum/Dauer1x, 16.04.2024
OrtResidenz Evangelische Heimstiftung, Wilhelmstraße 2
Gebühr9,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import