Kursnummer: 20A198040

Der Abendstern, ein heißer Sternenkreißsaal und ein Sternenkindergarten

Astronomie auf der Uhlandshöhe

  • (c) C. Weis
  • (c) C. Weis

Ein sehr helles Objekt am Westhimmel zieht die Blicke magisch an. Der Blick durchs Teleskop birgt eine Überraschung: Es sieht aus wie der Halbmond, ist es aber nicht. Es ist unser innerer Nachbarplanet, die höllische Venus, durch die Sonne von der Seite beleuchtet.
Nach diesem Blick in die kosmische Nachbarschaft machen wir einen Sprung um mehr als 1.000 Lichtjahre, zu M42. Das ist der große Orionnebel, ein Gebiet, in dem laufend neue Sterne geboren werden. Einen Sternenkindergarten können wir im Sternbild Stier beobachten (die "Kinder" darin sind lediglich 100 Millionen Jahre jung). Und den schönsten Doppelstern des Frühlingshimmels finden wir im Löwen. Schließlich kommt auch die Orientierung am Nachthimmel nicht zu kurz: Wir haben das sogenannte Wintersechseck und einen Teil des Frühlingsdreiecks gleichzeitig im Blickfeld. Die Namen der hellen Sterne, aus denen diese Polygone bestehen, sind gar nicht so schwer zu merken. Mit ihnen hat man schon die Karte des halben Himmels im Kopf.
Bei schlechtem Wetter wird erst das historische Teleskop der Sternwarte besichtigt und danach gibt es einen Vortrag im Seminarraum.

kurstermine

  • Mo, 16.03.2020, 19:00 - 20:30 Uhr, Stuttgart, Sternwarte

kursort

Stuttgart, Sternwarte
Uhlandshöhe
70188 Stuttgart

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 16.03.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

Kursnummer20A198040
Dozentin/DozentJohannes Philipp
Zeitraum/Dauer1x, 16.03.2020
OrtSternwarte, Uhlandshöhe 41
Gebühr8,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
Alternativkurseanzeigen
 Bitte wettergemäße warme Kleidung tragen. Beschränkte Parkmöglichkeiten
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import