Kursnummer: 23A161040

Studienreise Kuba - Ein Land im Wandel

In Kooperation mit Reiseveranstalter UNIque Reisen

  • (c) UNIque Bildungsreisen
  • (c) UNIque Bildungsreisen
  • (c) UNIque Bildungsreisen
  • (c) UNIque Bildungsreisen
  • (c) UNIque Bildungsreisen
  • (c) UNIque Bildungsreisen

Kuba gilt als Land der Lebensfreude. Neben Cocktails, Salsa und traumhaften Stränden hat das karibische Land aber noch viel mehr zu bieten: Revolution und Sozialismus haben Kuba auf einzigartige Weise geprägt. Die Geschichte des Landes ist durchzogen von spannenden Ereignissen und Persönlichkeiten. Auf dieser Reise lernen Sie Kuba aus den verschiedensten Blickwinkeln kennen: Experten und Landsleute geben Ihnen exklusive Einblicke in Politik, Wirtschaft und Kultur.

Reiseleitung: Wolfgang Pohl

Reiseprogramm:
Tag 1: Flug nach Kuba
Sie fliegen mit Condor ab Frankfurt nach Holguin. Eine deutschsprechende Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und begleitet Sie auf dem Transfer in Ihr Hotel in Holguin Stadt.

Tag 2: Baracoa
ach dem Frühstück geht es für Sie weiter nach Baracoa, die älteste Stadt Kubas. Unterwegs besuchen Sie den Alexander von Humboldt Nationalpark. Der nach dem deutschen Naturforscher benannte Park ist ein einzigartiges Weltnaturerbe. Auf einer leichten Wanderung entdecken sie bestimmt die eine oder andere Seltenheit, denn 70% der Flora und Fauna ist endemisch. Weiterfahrt nach Baracoa. Diego Velázquez, der spanische Eroberer und erste Gouverneur Kubas gründete die Siedlung genau an der Stelle, wo Christoph Kolumbus erstmals die Insel betrat. Bei einer kleinen Stadtführung werden Sie feststellen, dass das Stadtbild jedoch eher französisch geprägt ist.

Tag 3: Santiago de Cuba
Baracoa gilt nicht nur als ein Naturparadies, sondern auch als die Schokoladenstadt Kubas. Sie werden heute eine Kakao Plantage besichtigen (unter Vorbehalt! Hurricane Metthews hat fast alle Plantagen in der Region zerstört) und mit dem Inhaber der Fabrik über die Arbeitsverhältnisse vor Ort sprechen. Im Anschluss probieren Sie die Produkte natürlich in der Casa del Chocolate. Die atemberaubende Passstraße La Farola führt Sie weiter nach Santiago de Cuba, die heimliche Hauptstadt der Insel.

Tag 4: Santiago de Cuba
Bei einer Stadtrundfahrt besuchen Sie das Viertel El Tivoli und das Castillo del Morro sowie die Casa Diego Velazques, das älteste Haus am Platz. Sie erkunden die kleinen Gassen, die immer einen Blick auf den Hafen oder auch die Sierra Maestra zulassen. Sie besichtigen die ehemalige Bacardi Rum Fabrik, welche nach der Gründung der Destillerie Bacardi & Ca im Jahr 1862 gebaut wurde. 1960 wurden die Besitzer enteignet und der Großteil der Familie emigrierte in die USA. Das Abendessen genießen Sie heute in einem typischen Restaurant in der Stadt oder privaten Paladar.

Tag 5: Fahrt nach Camagüey
Heute erwartet Sie eine etwas längere Fahrt Richtung Norden nach Camagüey. Dank der schönen vorbeiziehenden Landschaft und der interessanten Zwischenstopps wird die Fahrt aber kurzweilig erscheinen. Sie besuchen die Basílica de Nuestra Señora del Cobre in El Cobra, Kubas heiligste Pilgerstätte und Schrein seiner Nationalheiligen. Die nächste Station ist die Stadt Bayamo. Die Kleinstadt am Fuße der Sierra Maestra gilt als Wiege der kubanischen Nation und hat eine bewegende Geschichte. Die Nationalhymne des Landes stammt aus Bayamo. Sie unternehmen einen Stadtrundgang. Anschließend erreichen Sie das Ziel Ihrer heutigen Fahrt: Camagüey.

Tag 6: Camagüey und Trinidad
Eine Stadtrundfahrt in einem typischen Bicitaxi wird Ihnen sicher gut in Erinnerung bleiben. Sie bewundern die aus der Kolonialzeit stammende Architektur und besichtigen die barocke Kirche der Stadt. Dann geht es über Santi Spiritus weiter nach Trinidad. Unterwegs machen Sie einen Abstecher in das landschaftlich reizvolle, am Fuße der Sierra del Escambray gelegene Tal der Zuckermühlen. Sie besichtigen den inmitten der Zuckerrohrplantagen gelegenen Wachturm Torre de Iznaga, der als Mahnmal der Sklavenwirtschaft des 19. Jahrhunderts angesehen wird.

Tag 7: Trinidad
ören sie es? Die Musikhauptstadt Trinidad, die wohl schönste Stadt Kubas, erwartet sie. Trinidad ist ein einziges Kunstwerk und daher ist es auch kein Wunder, dass die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Als eine der wichtigsten Städte Kubas verdankt Trinidad seinen Aufschwung besonders der Zuckerproduktion aus dem umliegenden Valle de los Ingenios. Bei einer Stadtbesichtigung (Santeria Tempel) und dem Besuch des regionalen Museums machen Sie sich hiervon ein eigenes Bild. Des Weiteren besuchen Sie heute ein Komitee zur Verteidigung der Revolution und erfahren Wissenswertes über die Aufgaben dieses Stadtteil Komitees. Am Abend ruft das Nachtleben, welches hier nie zu enden scheint. Tauchen sie ein in die Casa de la Musica, Open Air Live Musik und Tanz. Kleiner Tipp: Der lokale Cocktail Canchanchara ist großartig!

Tag 8: Cienfuegos und Santa Clara
Ihre Reise führt Sie weiter nach Cienfuegos. Die Bucht von Cienfuegos wurde erstmalig von Christoph Columbus im Jahr 1494 beschrieben. Aufgrund seiner Lage war der Ort im 18. Jahrhundert ein beliebtes Ziel von Piratenangriffen. Zum Schutz davor ließ man am Eingang der Bucht das Fort "Castillo de Jagua" errichten. Sie besuchen u.a. den Parque José Marti und das Terry Theater sowie die Punta Gorda. Anschließend geht es weiter nach Santa Clara. Che Guevara: jeder kennt ihn, doch kennen sie wirklich seine Geschichte? Unzählige Plakate, Gedenkstätten und Souvenirshops erinnern an den Volkshelden und seine erfolgreiche Schlacht in Santa Clara, die der Revolution schließlich zum Sieg verhalf. Unter anderem besuchen sie das Memorial "Che Guevara", wo die Gebeine des Helden ruhen, und das kleine angeschlossene Museum. Am Abend zieht sie das Kulturzentrum El Mejunje dann in seinen Bann.

Tag 9: Fahrt nach Viñales
Am Vormittag steht ein interessantes Treffen mit landwirtschaftlichen Vertretern und Besuch einer Organic Farm an. Anschließend geht es weiter Richtung Westen nach Viñales. Hier werden Sie, wie bereits in Trinidad, in Privatunterkünften untergebracht. Die Unterkunftsart Casa Particulares wird in Kuba immer beliebter. Kubanische Familien dürfen bis zu vier Zimmer an ausländische Gäste vermieten. Die Herzlichkeit und Gastfreundschaft werden Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Und unter uns gesagt: Die liebevolle Einrichtung der Zimmer ist teils schöner als in einigen Hotels. Sie bleiben 2 Nächte.

Tag 10: Viñales
eute erleben Sie Viñales, einer der wohl gemütlichsten Orte Kubas, wie die Schaukelstühle vor jedem Haus verraten. Hier aus der Region stammen 80 % der Tabakproduktion des gesamten Landes. Daneben werden aber auch Zuckerrohr, Reis und Zitrusfrüchte angebaut sowie Viehzucht betrieben. Im Tagesverlauf wandern sie durch das Tabakanbaugebiet und Mogotes Tal und besuchen einen Landwirt sowie die Zigarrenfabrik von Hector Luis. Bei einer Führung bietet sich bestimmt die Gelegenheit ein Gespräch über Absatz und Export zu führen.

Tag 11: Fahrt nach Havanna
Auf dem Weg nach Havanna besuchen Sie eine Guayabita-Distellerie. Diese Frucht entspricht einer kleinen Guave, die nur in dieser Region wächst. In der Fabrik wird sie weiterverarbeitet zu dem Likör "Guayabita del Pinar". Havanna oder La Habana ist mit seinen 2,1 Mio Einwohnern nicht nur Kubas Hauptstadt, sondern auch die größte Metropole der Karibik. Nirgendwo sonst bietet das urbane Kuba so viele Kontraste wie hier. Denn Havanna ist weit mehr als das Klischee von Oldtimern und verfallenden Kolonialbauten. Hier schlägt das politische und wirtschaftliche Herz der Insel. Natürlich darf bei einer Kubareise eine Fahrt mit einem traditionellen Oldtimer nicht fehlen. Am Malecón liegt das berühmt berüchtigte Hotel National mit seiner bewegenden Geschichte. In den 40er Jahren war hier die Mafia Stammgast, später auch Berühmtheiten wie Winston Churchill. Anschließend besuchen Sie noch das Museo de la Revolución in den ehemaligen Räumlichkeiten des Präsidentenpalasts, erleben den Cementorio Cristobal Colon, den größten Friedhof Lateinamerikas mit imposanten Grabstätten und besuchen das José-Martí Denkmal auf dem Placa de la Revolución.

Tag 12: Havanna
Heute besuchen Sie zunäch

kurstermine

  • So, 26.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Mo, 27.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Di, 28.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Mi, 29.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Do, 30.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Fr, 31.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Sa, 01.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • So, 02.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Mo, 03.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Di, 04.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Mi, 05.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Do, 06.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Fr, 07.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt
  • Sa, 08.04.2023, 07:30 - 18:30 Uhr, Flughafen Frankfurt

kursort



Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 26.03.2023, 07:30 - 18:30 Uhr

Kursnummer23A161040
Dozentin/Dozent N.N.
Zeitraum/Dauer14x, 26.03.2023
OrtFlughafen Frankfurt
Gebühr2.799,00 €
Erm. Gebührkeine Ermäßigung möglich
StatusDer Kurs ist noch frei
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import