Kursnummer: 19B167301

"Kaiser und Sultan" - Nachbarn in Europa

Die Jubiläumsausstellung des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe, die wir besuchen, beschäftigt sich mit einer längst vergangenen und dennoch hoch aktuellen Zeit. "Kaiser und Sultan" waren zwischen 1600 und 1700 "Nachbarn in Europa". Auch damals führten die politischen, wirtschaftlichen und religiösen Spannungen zu Kriegen, die breite Migrations- und Fluchtbewegungen zur Folge hatten. Das 17. Jahrhundert ist insofern ein Spiegel unserer Zeit, als es Anknüpfungspunkte zur gegenwärtigen Globalisierung mit ihren zunehmend interkulturellen Gesellschaften bietet und die gegenwärtigen Stereotype über den Islam und das vermeintlich Fremde hinterfragt. Die Ausstellung rückt die zivilisatorischen Neuerungen in den Mittelpunkt: Innovationen in Architektur, Kunst und Mode und die Einführung neuer technischer Verfahren. Auch das Residenzschloss in Rastatt, das wir besuchen, ist das Ergebnis der damaligen Kriege in Europa. Es wurde von Markgraf Ludwig Wilhelm, dem "Türkenlouis", erbaut und mit dem Geld der "Türkenbeute" finanziert, das eine prachtvolle Barockausstattung nach dem Vorbild des Versailler Schlosses ermöglichte.
Das Badische Landesmuseum beherbergt heute diesen weltbekannten "Türkenschatz" und zeigt ihn zusammen mit den Schätzen der Dresdner "Türckischen Kammer" in über 350 Exponaten, ergänzt durch zahlreiche deutsche und internationale Leihgaben.

kurstermine

  • Do, 24.10.2019, 08:00 - 19:30 Uhr, Ludwigsburg, ZOB Busbahnhof

kursort

Ludwigsburg, ZOB Busbahnhof
Bahnhofstraße
71638 Ludwigsburg

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 24.10.2019, 08:00 - 19:30 Uhr

Kursnummer19B167301
Dozentin/DozentKlaus Hannich
Ursula Hannich
Zeitraum/Dauer1x, 24.10.2019
OrtZOB Busbahnhof, Bahnhofstraße
Gebühr96,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
 Anmeldeschluss: 17. Okt, ein Rücktritt ist nur bis zum 30. Sept. möglich!
HinweiseDen Teilnehmenden geht vor der Fahrt ein Informationsblatt zu.
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import