Kursnummer: 19A301003

Osteopathie - Geschichte und Wirkung

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Asperg

Andrew Taylor Still, der Begründer der Osteopathie, sagt: "Jedes Symptom hat seine Ursache und jede Ursache hat ihren Ort." Es ist die Aufgabe des Osteopathen, diesen Ort zu finden. Dazu bedient er sich der Anamnese und der genauen Untersuchung des Patienten mit den Händen. Untersucht werden das muskulo-skelettale System (Gelenke, Muskeln, Bänder usw.), das viszerale System (Organe) und das cranio-sacrale System (Schädelknochen, Membranen, Liquor usw.) auf ihre Mobilität (Beweglichkeit) und Motilität (Eigenbewegung). Stellt der Osteopath in einem dieser Systeme eine Fixierung fest, wird diese behandelt. Dabei ist es möglich, dass der Behandlungsort weit entfernt vom Ort der Symptome des Patienten ist, da im Körper durch ein fasziales System alles miteinander verbunden ist.
Die Behandlung zielt darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu stärken, das heißt, der Patient heilt sich selbst, der Osteopath hilft nur.

kurstermine

  • Do, 28.03.2019, 19:30 - 21:00 Uhr, Asperg, Stadtbücherei

kursort

Asperg, Stadtbücherei
Marktplatz 2
71679 Asperg

Parkmöglichkeiten:80 öffentliche Parkplätze in Tiefgarage der Neuen Mitte, Zufahrt Markgröninger Str. (kostenfrei), 25 weitere Parkplätze an der Michaelskirche in der Schulstraße


Weitere Informationen:

für Gehbehinderte: zugänglich (Fahrstuhl ab Tiefgarage) örtliche Gastronomie: zu Fuß erreichbar

Ohne Anmeldung, Abendkasse

Beginn 28.03.2019, 19:30 - 21:00 Uhr

Kursnummer19A301003
Dozentin/DozentJochen Eisele
Zeitraum/Dauer1x, 28.03.2019
OrtStadtbücherei, Marktplatz 2
Gebühr5,00 €
Erm. Gebührkeine Ermäßigung möglich
StatusOhne Anmeldung, Abendkasse
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import