Kursnummer: 18A196003

Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis

Das Museum mit Führung

Eine eindrucksvoll inszenierte Ausstellung am historischen Ort gibt Einblicke in das Leben von 23 Gefangenen und zeigt, warum sie in Haft saßen. Ob "Demokratenbuckel" oder "Tränenberg", weit über Württemberg hinaus galt der Hohenasperg lange als das politische Gefängnis schlechthin.
Viele tausend Menschen waren dort über die Jahrhunderte hinweg unter Verschluss.
Die Ausstellung im ehemaligen Arsenalgebäude der Festung bereitet diese Geschichte des mit eindrucksvollen Originalobjekten und Dokumenten auf: Wie verlief das Leben der Häftlinge? Was dachten, was empfanden sie? Warum wollte die Staatsmacht sie hinter Gittern sehen? Wie blickte die Öffentlichkeit auf die Inhaftierungen?

kurstermine

  • So, 03.06.2018, 16:30 - 17:30 Uhr, Asperg, Hohenasperg

kursort

Asperg, Hohenasperg
Schubartstraße
71679 Asperg

Parkmöglichkeiten:Parkplatz Löwentor oder oberer Parkplatz


Weitere Informationen:

für Gehbehinderte: schwer zugänglich, da Steigungen zu überwinden sind. Mit Auto ist jedoch der größte Teil der Steigung überwindbar (oberer Parkplatz). örtliche Gastronomie: auf dem Hohenapserg (Öffnungszeiten bitte vorab prüfen) oder in der Stadtmitte

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 03.06.2018, 16:30 - 17:30 Uhr

Kursnummer18A196003
Dozentin/Dozent Haus der Geschichte
Zeitraum/Dauer1x, 03.06.2018
OrtHohenasperg, Schubart Stube, Schubartstraße 20
Gebühr7,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
 Treffpunkt im Museum 10 min vor Beginn.
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import