Kursnummer: 17B204906

Führung in der Städtischen Galerie - Stand der Dinge - Ausstellung des Künstlerbunds Baden-Württemberg vom 21. Oktober bis 7. Januar

Der Künstlerbund Baden-Württemberg blickt auf eine über 60-jährige Geschichte zurück und umfasst heute mehr als 400 Mitglieder aus allen künstlerischen Sparten. Jedes Jahr richtet der Künstlerbund in Kooperation mit einer renommierten baden-württembergischen Kunstinstitution eine umfassende Ausstellung aus und zeigt den "Stand der Dinge". 2017 sind mit der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen und dem Kunstmuseum Singen gleich zwei Häuser beteiligt. Doch die beiden Museumsleiter tauschen ihre Plätze: Statt der eigenen werden sie die jeweils andere Ausstellung am Haus des Kollegen kuratieren! Dies verspricht eine spannende Korrespondenz und zugleich einen frischen Blick bei der Auswahl aus der aktuellen Produktion der hiesigen Kunstszene und bei der Präsentation der einzelnen Kunstwerke am jeweils anderen Museum.

kurstermine

  • So, 07.01.2018, 11:30 - 13:00 Uhr, Bietigheim-Bissingen, Städtische Galerie

kursort

Bietigheim-Bissingen, Städtische Galerie
Hauptstraße 62-64
74321 Bietigheim-Bissingen

Parkmöglichkeiten:Parkplatz in der Innenstadt, Parkhaus Turmstraße oder Parkhaus Farbstraße


Weitere Informationen:

für Gehbehinderte: keine Barrierefreiheit örtliche Gastronomie: zu Fuß erreichbar Die Galerie ist in der oberen Fußgängerzone, Eingang durch Torbogen.

Ohne Anmeldung, Eintritt frei, Führungsgebühr € 3 vor Ort zu bezahlen

Beginn 07.01.2018, 11:30 - 13:00 Uhr

Kursnummer17B204906
Dozentin/DozentDr. Petra Lanfermann
Zeitraum/Dauer1x, 07.01.2018
OrtStädtische Galerie, Hauptstraße 62-64
Gebühr3,00 €
GebührendetailsAlle Führungen in der Städtischen Galerie erfordern keine Anmeldung. Die jeweilige Führungsgebühr von € 3 ist vor Ort zu entrichten. Auskunft erhalten Sie bei der Städtischen Galerie unter Telefon 07142 74-483.
StatusOhne Anmeldung, Eintritt frei, Führungsgebühr € 3 vor Ort zu bezahlen
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import