Kursnummer: 17B114824

Wir Juden hoffen immer...: über Edgar Hilsenrath zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus

In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Taube

Der deutsch-jüdische Schriftsteller Edgar Hilsenrath wurde 1926 als Sohn eines Kaufmanns in Leipzig geboren und musste 1938 mit der Mutter aus Halle, wo er seine Jugend verbrachte, zu den Großeltern nach Rumänien in die Bukowina fliehen. 1941 wurde er in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine deportiert. Hilsenrath überlebte, kehrte in die Bukowina zurück und wanderte 1945 nach Palästina aus. 1947 fand er mit der Familie in Lyon zusammen und ging 1951 nach New York. Seine Themen sind die Judenverfolgung und der Holocaust, aber auch der Völkermord an den Armeniern. Zu seinen Hauptwerken zählen die Groteske "Der Nazi & der Friseur" sowie die Romane "Nacht" und "Das Märchen vom letzten Gedanken".
An diesem Abend werden Axel Grau und Markus Schneider dem grotesken Humor und der poetischen Melancholie des Autors nachspüren, dessen großes Anliegen das Anschreiben gegen das Vergessen ist.

kurstermine

  • Sa, 27.01.2018, 19:00 - 20:30 Uhr, Marbach am Neckar, Buchhandlung Taube

kursort

Marbach am Neckar, Buchhandlung Taube
Marktstraße 2
71672 Marbach am Neckar

Kurs in den Warenkorb legen

Beginn 27.01.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Kursnummer17B114824
Dozentin/Dozent Buchhandlung Taube
Zeitraum/Dauer1x, 27.01.2018
OrtBuchhandlung Taube, Marktstraße 2
Gebühr12,00 €
StatusDer Kurs ist noch frei
 Anmeldeschluss am 20. Jan.
Download der Kurstermine


Anwendungs-Hinweis zu Outlook-Import-Dateien (.ics)
Nutzen Sie Speichern statt Öffnen, um die .ics-Datei zuerst auf Ihren Computer zu speichern und diese dann im Anschluss über die Importieren-Funktion (z.B. im Outlook Datei - Öffnen- Importieren/...) in Ihren Kalender zu übertragen.

Weitere Informationen zum Outlook-Import